Was ist GERECHT…?

Klasse 11 nimmt am Schülerwettbewerb zur politischen Bildung teil. Das haben wir schon einige Male (mit Erfolg) gemacht. Thema in diesem Jahr war: „Gerecht ist, wenn…“.

Mehrere Wochen lang haben wir überlegt, was Gerechtigkeit überhaupt ist – und was unsere Klasse gerecht (oder ungerecht) findet.

Darf man der besten Freundin nach der Geburtstagsparty einen Ring schenken – und alle anderen Gäste bekommen eine Tüte Gummibärchen als Abschiedsgeschenk?
Ist es okay, wenn dein Bruder mit zwölf Jahren schon ein Handy bekommt, du dein Smartphone aber erst mit 15 Jahren bekommen hast?
Ist gerecht, wenn
am Ende vom Sportunterricht über das Wunschspiel  abgestimmt und immer Fußball gespielt wird – und die es nicht gewählt haben, jedes Mal mitmachen müssen?
Wer soll wie viel für die Reparatur vom Schuldach bezahlen – wenn es Leute mit viel Geld, eine „halbreiche“ und eine Gruppe mit wenig Geld gibt?

Über solche Fragen haben wir nachgedacht und diskutiert..

Klasse 11 macht bei einem Wettbewerb mit.
Es geht um „Gerechtigkeit“.
Dabei sind sechs Plakate entstanden.

Wir haben gelernt, dass „fifty-fifty“ nicht immer das Gerechteste ist, wenn Sachen aufgeteilt werden müssen. Man kann auch unterschiedlich verteilen –  und es ist trotzdem fair:
.

       
.

Und wir haben Justitia kennen gelernt, ein Symbol für die Gerechtigkeit. Sie hat immer drei Sachen dabei: Augenbinde, Waage und Schwert.

Am Schluss mussten wir den Beitrag  für den Wettbewerb fertig machen: sechs Plakate, die über das Thema „Gerechtigkeit“ informieren. Wir haben dazu viele Fotos gemacht und geschrieben.

Unser fertiges Produkt könnt ihr hier sehen. Wir finden, es ist toll geworden! Ende Januar 2019 wird über die Gewinner vom Schülerwettbewerb entschieden. Bitte Daumen drücken!