Schulsprecher-Wahl

In allen deutschen Schulen müssen Schulsprecher gewählt werden. Sie sind sehr wichtig. Schulsprecher vertreten alle Schülerinnen und Schüler einer Schule. Sie können eine Rede halten. Und sie können mit Lehrkräften oder auch der Schulleitung sprechen, wenn es ein Anliegen gibt.

Im September wurden an der Schule Marckmannstraße die neuen Schulsprecher für dieses Schuljahr gewählt. Es gab viele Kandidaten: Acht Schülerinnen und Schüler aus dem Schülerrat hatten sich für das Amt beworben. Außerdem mussten die Verbindungslehrer gewählt werden. Mit ihnen kann man reden, wenn man in der Schule ein Problem hat.

Es mussten neue Schul∙sprecher gewählt werden.
Sie sind sehr wichtig.
Sie sprechen für alle Schüler einer Schule.
8 Schülerinnen und Schüler waren Kandidaten.
Sie haben eine Rede gehalten.
Danach konnten alle Schüler wählen
und ihre Stimme abgeben.
Dann wurden die Stimmen gezählt.
Das war sehr spannend!
Gewonnen hat Noah.
Er ist neuer Schulsprecher.
Seine Vertreterin ist Selina.
Es gibt auch neue Verbindungslehrer:
Herr Brinkmann, Herr Klüver und Frau Wiedzynski.
Wir gratulieren zum Wahlsieg!

Die Schulsprecher-Kandidaten haben alle eine Rede gehalten. Jeder hatte sich vorher Themen überlegt und die Rede geübt. Danach bekamen alle Schüler einen Wahlzettel. Darauf sollten sie ihre Lieblingskandidaten ankreuzen. Zum Verbindungslehrer-Team konnte man „Ja“ oder „Nein“ sagen.

Nach einer Pause wurden die Stimmen ausgezählt. Es war spannend wie ein Krimi. Doch am Ende konnte sich Noah aus Klasse 11 klar durchsetzen. Seine Vertreterin ist Selina aus Klasse 5a. Die Verbindungslehrer wurden ebenfalls gewählt: Herr Brinkmann, Herr Klüver und Frau Wiedzynski

Wir gratulieren den Wahlsiegern und wünschen erfolgreiche Arbeit im neuen Schuljahr!