Reiten

Reiten erfolgt bei uns in Form von Heilpädagogischem Begleiten am Pferd. Diese tiergestützte Therapieform läuft in erster Linie mit viel Freude und Spaß ab. Die Kinder sitzen nicht in jeder Einheit auf den Pferden. Es geht vielmehr darum, ein Tier zu versorgen und zu pflegen, eine Beziehung zu ihm aufbauen und mit allen Sinnen wahrzunehmen.

Beim heilpädagogischen Begleiten ist das Pferd anstelle eines Sattels mit Decke und Longiergurt ausgestattet, um einen besseren Kontakt zum Tier und seinen Bewegungen zu haben. Zudem kann so die Wärme und Lebendigkeit des Pferdes (zum Beispiel das Atmen) intensiver wahrgenommen werden. Auch auf das Sozialverhalten hat das Zusammensein mit dem Pferd einen positiven Effekt: kooperatives und fürsorgliches Verhalten führt zum Erfolg.

Der begleitete Umgang mit dem Pferd fördert Kompetenzen wie:

  • Selbstbewusstsein
  • Verantwortung
  • Selbstwahrnehmung
  • Selbsteinschätzung
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Empathie
  • Motorische Fähigkeiten
    .